Organisationen

Unterstützer_innen der » Offensive gegen Rechts «

Achse kritischer Schüler_innen Wien (AKS Wien)

Aktion kritischer Schüler_innen (AKS Bund)

Anatolische Föderation Österreich (Afa)

Arbeiter*innenstandpunkt

Asyl in Not

ATIGF

ATTAC Österreich

Bund Sozialdemokratischer Freiheitskämpfer/innen

FSG GBH – FSG Gewerkschaft Bau Holz

Freund_Innen der Friedhofstribüne

Der Funke 

Föderation der demokratischen Arbeitervereine (Didf)

Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB)

Initiative Anticapitalista 

GPA-djp Jugend

Kommunistische Partei Österreich (KPÖ)

Kommunistische Partei Türkei (TKP)

Kommunistische Jugend Österreich (KJÖ)

KZ-Verband (VdA)

KZ-Verband Wien (VdA Wien)

Kommunistischer StudentInnenverband (KSV)

Kommunistische Gewerkschaftsinitiative – International (KomIntern)

Linkes Hochschulnetz

Kulturverein Nazim Hikmet

ÖH der pädagogischen Hochschule Wien

ProGE – Die Produktionsgewerkschaft

Revolution

Rote Falken Österreich

Revolutionär Sozialistische Organisation (RSO)

SozialdemokratInnen und GewerkschafterInnen gegen Notstandspolitik 

Sozialistische Jugend Wien (SJ Wien)

Sozialistische Jugend Niederösterreich (SJ NOE)

Sozialistische Jugend Vorarlberg (SJ VBG)

Sozialistische Jugend Österreich (SJÖ)

Sozialistische LinksPartei (SLP)

Partei der Arbeit (PdA)

Transform Europe

Transform Österreich 

Verband sozialistischer Student_innen Wien (VSStÖ Wien)

Verband sozialistischer Student_innen Leoben (VSStÖ Leoben)

Verband sozialistischer Student_innen (VSStÖ)

Young Struggle (YS)

Neue Demokratische Jugend (YDG)

Verein für Studierende aus Kurdistan (YXK)

Bist du Teil einer Organisation und ihr wollt das Bündnis unterstützen?

Schicke uns ein Mail an offensivegegenrechts@riseup.net!

Aktionskonsens (aktualisiert und beschlossen im Oktober 2014)

– Offensive gegen Rechts versteht sich als Aktionsbündnis gegen Faschismus, Rechtextremismus und anderen Rechten sowie deren Aufmärsche bekämpfen und durch Blockaden zu verhindern.

– Dafür setzen wir auf unterschiedliche Protestformen. Wenn uns politisch richtig/wichtig erscheint, rufen wir zu breiten, bunten, kreativen Blockaden auf. Dafür setzen wir unsere Körper als Mittel des zivilen Ungehorsams ein, aber von uns geht dabei keine Eskalation aus.

– Die Aktionen sollen für alle transparent und offen sein. Öffentliche Blockadetrainings im Vorfeld sollen uns gezielt auf die Aktion praktisch und rechtlich vorbereiten.

– Wir erklären uns solidarisch mit allen, die gegen Rechts, Rechtsextremismus und Faschismus auf die Straße gehen.

– Wir rufen alle Organisationen, Parteien, Initiativen und Aktivist_innen, die sich als antifaschistisch verstehen auf, sich an unseren Aktionen und Protesten gegen Rechts, Rechtsextremismus und Faschismus auf.